Canartours - Impressum

Gastaufnahmebedingungen für Beherbergungsleistungen

Lieber Canartours-Gast,

Canartours  vermittelt als Reservierungsstelle Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Studios und
andere Unterkünfte entsprechend dem Ihnen vorliegenden Angebot. Vertragliche Beziehungen entstehen direkt zwischen dem Beherbergungsbetrieb und Ihnen als dem Gast. Die nachfolgenden Bedingungen werden, soweit wirksam einbezogen, Inhalte des Beherbergungsverträge, der zwischen Ihnen und dem Beherbergungsbetrieb, im folgenden “BHB” genannt, zu Stande kommt. Bitte lesen Sie diese Bedingungen sorgfältig durch.

1. Abschluss des Beherbergungsvertrages, Stellung Canartours
1.1 Mit der Anmeldung, die schriftlich, per Telefax oder
E-Mail erfolgen kann, bietet der Gast dem BHB, vertreten durch Canartours
als Vermittler, den Abschluss eines Beherbergungsvertrages verbindlich an.
1.2 Der Beherbergungsvertrag mit dem BHB kommt mit der
Buchungsbestätigung durch den BHB oder Canartours als Vertreter des BHB zu Stande.
1.3 Die Anmeldung erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung
mit aufgeführten Personen. Der Anmelder versichert, für die mit
angemeldeten Personen bevollmächtigt und vertretungsberechtigt zu sein.
Er erkennt auch für die durch ihn mit angemeldeten Personen diese
Gastaufnahmebedingungen an. Bei Buchung ist eine Anzahlung innerhalb von 7 Tagen zu zahlen.
Sollte diese Frist verstreichen, ist Canartours an den für den Anmelder/Gast reservierten
Termin nicht mehr gebunden und die Buchung verfällt.
1.4 Canartours hat ausschließlich die Stellung eines Vermittlers der gebuchten
Unterkunftsleistung.

2. Reservierungen
2.1 Unverbindliche Reservierungen, die den Anmelder/Gast zum kostenlosen
Rücktritt berechtigen, sind nur bei entsprechender ausdrücklicher
Vereinbarung mit Canartours als Vertreter des BHB möglich. Ist eine solche
Vereinbarung nicht getroffen worden, so führt die Buchung nach Ziff. 1.1
und 1.2 grundsätzlich zu einem für den BHB und den Anmelder/Gast
rechtsverbindlichen Vertrag.
2.2 Ist eine unverbindliche Reservierung vereinbart, so hat der Anmelder/Gast
bis zum vereinbarten Zeitpunkt Canartours zu benachrichtigen, falls die Reservierung
als verbindliche Buchung behandelt werden soll. Geschieht dies
nicht, entfällt die Reservierung ohne weitere Benachrichtigungspflicht durch
Canartours.
2.3 Wandelt der Anmelder/Gast die unverbindliche Reservierung in eine verbindliche
Buchung so gilt Ziff. 1.2 entsprechend.
2.4 Die Objekte können am Anreisetag ab 16 Uhr bezogen werden. Am Tage der Abreise ist die Wohnung bzw. das Haus um 10 Uhr zu räumen. Eine Ausnahme hiervon kann in Abstimmung mit uns dann gemacht werden, wenn am selben Tage kein Gästewechsel stattfindet.


3. Preise/Leistungen
3.1 Die im Angebot von Canartours angegebenen Preise sind Endpreise
Die Preise sind immer angegeben für eine Belegung mit 2 Personen und pro Nacht. Was jede weitere Person kostet, entnehmen Sie bitte der Beschreibung des jeweiligen Objektes. Bei allen Objekten fällt eine Endreinigung in Höhe einer Tagesmiete an, außer bei den Hotels. Die Mindestmietzeit beträgt normalerweise eine Woche, außer in den Hotels. Dort können Zimmer ab einer Übernachtung gebucht werden.
3.2 Die vom BHB geschuldeten Leistungen ergeben sich ausschließlich aus
dem Inhalt der Buchungsbestätigung in Verbindung mit dem gültigen Prospekt
bzw. Unterkunftsverzeichnis von Canartours.
3.3 Hand- und Badetücher sollen nicht mit zum Strand genommen werden. Daher sind Strandtücher mitzubringen. Verbrauchsmaterial, z. B. Seife, Wasch- und Spülmittel, Geschirrspülreiniger, Toilettenpapier usw. wird nicht vom Vermieter gestellt.
3.4 Die angebotenen Internetverbindungen sind wenn nicht anders angegeben als analoge Internetverbindung anzusehen.
Ebenfalls ist die notwendige Hardware, wenn nicht anders angegeben, (um eine Internetverbindung herzustellen), Notebook, Modem usw., mitzubringen.

4. Rücktritt
4.1 Im Falle des Rücktritts bleibt der Anspruch des BHB auf Bezahlung des
vereinbarten Aufenthaltspreises, einschließlich des Verpflegungsanteils,
bestehen. Der BHB hat sich eine anderweitige Verwendung der Unterkunft
und ersparte Aufwendungen anrechnen zu lassen.
4.2 Nach der Rechtsprechung kann der BHB die ersparten Aufwendungen so
ansetzen, dass folgender Anspruch besteht:
(in Prozent des vereinbarten Gesamtpreises):
Bei einem Rücktritt bis 90 Tage vor Reisebeginn 40 % des Mietpreises,
Bei einem Rücktritt von 90 bis 60 Tagen vor Reisebeginn 60 % des Mietpreises,
Bei einem Rücktritt von 60 bis 30 Tagen vor Reisebeginn 80 % des Mietpreises,
Bei einem Rücktritt von 30 bis 15 Tage vor Reisebeginn 90 % des Mietpreises,
Bei einem Rücktritt von 14 bis 1 Tag vor Reisebeginn sowie 
Bei einem Rücktritt am Reisetag oder bei Nichterscheinen wird der gesamte Mietpreis berechnet.
Die Bearbeitungsgebühr für eine Stornierung beträgt 52 EUR. Bei der Berechnung der Rücktrittspauschalen haben wir gewöhnlich ersparte Aufwendungen und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendung der gebuchten Leistung berücksichtigt. Nach deutschem Recht bleibt es dem Reiseteilnehmer unbenommen, uns nachzuweisen, dass uns kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist, als die von uns geforderte Pauschale.
In Absprache besteht die Möglichkeit, einen Ersatzpartner zu gleichen Reisebedingungen zu stellen.
Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der schriftliche Zugang einer entsprechenden Erklärung per Mail, Post oder Fax.
4.3 Canartours empfiehlt ausdrücklich den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.
4.4 Die Rücktrittserklärung ist aus buchungstechnischen Gründen an die
Vermittlungsstelle Canartours (nicht an den Beherbergungs-betrieb) zu richten.
Sie sollte im Interesse des Anmelders/Gastes schriftlich erfolgen.

5. Bezahlung
5.1 Canartours kann als Inkassobevollmächtigter des BHB nach erfolgter Buchungsbestätigung
eine Anzahlung in Höhe von 20% des Gesamtaufenthaltspreises verlangen.
5.2 Der gesamte Aufenthaltspreis, einschließlich aller Nebenkosten und Endreinigung ist von Objekt zu Objekt anders und steht in der Buchungsbestätigung. Die Restzahlung ist bei Schlüsselübergabe am Anfang des Aufenthaltes in bar zu begleichen. Auch das steht in der Buchungsbestätigung. Euroschecks und Kreditkarten können nicht angenommen werden.
5.3 Der BHB kann bei Aufenthalten von mehr als einer Woche eine Zwischenabrechnung
erstellen, welche sofort zur Zahlung fällig ist.

6. Haftung des BHB und Canartours
6.1 Die vertragliche Haftung des BHB für Schäden, die nicht Körperschäden
sind (einschließlich der Schäden wegen Verletzung
vor-, neben– und nachvertraglicher Pflichten) ist auf den dreifachen Aufenthaltspreis
beschränkt, soweit ein Schaden des Gastes vom BHB weder vorsätzlich noch
grob fahrlässig herbeigeführt wird oder
soweit der BHB für einen dem Gast entstehenden Schaden allein
wegen eines Verschuldens eines Erfüllungsgehilfen verantwortlich ist.
Eine eventuelle Haftung des BHB nach den Bestimmungen über die Gastwirtshaftung
(§§ 701 ff. BGB) bleibt unberührt.
6.2 Der BHB haftet nicht für Leistungsstörungen im Zusammen-hang mit Leistungen,
die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Sportveranstaltungen,
Theaterbesuche, Gästeführungen usw.) und die ausdrücklich
als Fremdleistungen gekennzeichnet sind.
6.3 Canartours haftet ausschließlich für eventuelle eigene Fehler von ihm und
seinen Erfüllungsgehilfen bei der Vermittlung. Für die Erbringung der gebuchten
Leistung selbst und eventuelle Mängel der Leistungserbringung
haftet ausschließlich der BHB.

7. Reklamationen
Soweit Beanstandungen auftreten, hat sich der Gast zunächst an den jeweiligen
BHB zu wenden. Wird der Beschwerde nicht abgeholfen, soll der
Gast Canartours verständigen, der sich unverzüglich um Abhilfe bemühen
wird. Der Mieter ist aufgefordert, bei Ankunft das Inventar des Mietobjektes zu überprüfen und Mängel innerhalb von 24 Stunden bei uns zu melden, damit Abhilfe geleistet werden kann. Auch alle sonstigen Beanstandungen an der Mietsache müssen uns unverzüglich gemeldet werden. Nachträglich eingereichte Reklamationen - insbesondere nach Ihrer Abreise - können nicht berücksichtigt werden. Der Mieter hat die Unterkunft nebst Inventar pfleglich zu behandeln und ist verpflichtet, alle während seiner Aufenthaltsdauer durch ihn verursachten Schäden zu melden und diese zu ersetzen. Die gemietete Unterkunft ist besen- und schrankrein mit abgewaschenem Geschirr zu übergeben. Die Nutzung des Mietobjektes und des dazugehörigen Geländes nebst Swimmingpool geschieht auf eigene Gefahr.

8. Rechtswahl und Gerichtsstand
8.1 Wenn und insoweit sich aus vertraglich nicht abdingbaren Bestimmungen
internationaler Abkommen, die auf den Vertrag zwischen dem Gast und
dem BHB, bzw. den Vermittlungsvertrag mit Canartours anzuwenden sind,
nichts anderes ergibt, findet auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis
ausschließlich deutsches Recht Anwendung.
8.2 Wenn und insoweit sich aus vertraglich nicht abdingbaren Bestimmungen
internationaler Abkommen oder europarechtlicher Bestimmungen, die auf
den Vertrag zwischen dem Gast und dem BHB, bzw. Canartours anzuwenden
sind, nichts anderes ergibt, kann der Gast diese nur an deren Sitz verklagen
8.3 Wenn und insoweit sich aus vertraglich nicht abdingbaren Bestimmungen
internationaler Abkommen, die auf den Vertrag mit dem Gast anzuwenden
sind, nichts anderes ergibt, gilt bezüglich Klagen des BHB, bzw. Canartours
gegen den Gast:
a) Für Klagen gegen den Gast ist dessen Wohnsitz maßgebend
b) Für Klagen gegen Gäste, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen
oder privaten Rechts oder Personen sind, die Ihren Wohnsitz oder
gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben, oder deren Wohnsitz oder
gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist,
wird als Gerichtsstand Paderborn vereinbart.
9. Verjährung
Ansprüche gegen dem BHB, bzw. Canartours, ausgenommen Ansprüche aus
unerlaubter Handlung, verjähren in einem Jahr ab dem vertraglichen Belegungsende.
Schweben zwischen dem BHB dem Canartours und dem Gast Verhandlungen
über geltend gemachte Ansprüche oder die den Anspruch begründenden
Umstände, so ist die Verjährung gehemmt bis der BHB, bzw.
der Canartours oder der Gast die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die
vorbezeichnete Verjährungsfrist von einem Jahr tritt frühestens 3 Monate
nach dem Ende der Hemmung ein.
Canartours, Zarogów 31, 32-200 Miechów, tel. 0048/123917171, E-Mail: info@canartours.com